Heiraten in Brasilien - Nötige Dokumente

Was für Dokumente braucht ein(e) AusländerIn in Brasilien um eine(n) BrasilianerIn heiraten zu können?

Antwort: Das ist regional etwas verschieden und man fragt am besten in Brasilien auf dem Zivilstandesamt von dem Ort wo man heiraten möchte.

Oft sind folgende Dokumente nötig:

- Geburtsurkunde
- Zivilstandesausweis
- Auszug aus dem Zentralstrafregister
- Wohnsitzbescheinigung
- Kopien der ersten drei Seiten des Passes
- Taufschein (für kirchliche Trauung)

Alle Dokumente müssen an richtiger Stelle beglaubigt und auch durch einen beglaubigten Übersetzer übersetzt werden. Also nicht einfach losreisen, sondern sich vorher erkundigen. z.B. auch auf dem Konsulat. Sonst droht die Gefahr, dass man sich wegen fehlenden Dokumenten unverheiratet wieder auf den Nachhauseweg nach Europa machen muss.

Kommentare

Bild von Palle

Heiraten in Brasilien

Hallo

Die Alternative schon überlegt(?): die Brasilianerin einfliegen und ab nach Dänemark. Termin kann vor ihrer Einreise gemacht werden. Eine Agentur aus Hamburg organisiert alles hervorragend und achtet auf die richtigen Dokumente. Anschliessend legalisieren lassen durch das Ministerium in Dänemark und dann die Hochzeit in Brasilien nur noch eingetragen. Funktioniert gut.

Liebe Grüsse Palle

Bild von Tommy64

Heiraten in Brasilien

Ja und warum nicht in Deutschland? Gibt es da Probleme?

Gruß Tommy

Bild von Floppi

Agentur in Hamburg

Sehr interessant diese Alternative! Würde gerne diese Agentur kontakten. Bitte teile mir einmal den Namen, die Internet Adresse oder die Telefonnummer der Agentur mit.

 Gruss Floppi

Bild von michlebahia

Agentur in Hamburg

Ich nehme an, hier ist der Brasildienst gemeint, der eng mit der bras. Botschaft in Berlin zusammenarbeitet. Die Webseite findet man unter:

www.brasildienst.de

Es ist alles etwas teurer, dafür geht es sicher und zügig.

Gruß

Michael 

Bild von Raposa

Es geht einfacher: Ich

Es geht einfacher:

Ich (Deutscher) habe im Juli 2008 in Brasilien eine Brasilianerin geheiratet. Nachdem das deutsche Standesamt alle Schritte aufgeführt hatte und alles viel zu kompliziert erschien, sind wir in Brasilien zum Cartorio gegangen und alles ging ganz einfach. Die Unterlagen meiner Frau lagen vor. Da meine Unterlagen nicht vorlagen und ich nicht 30 oder mehr Tage in Brasilien bleiben konnte, benötigte meine Frau eine Vollmacht. Ich hinterlegte ( dafür mußte ich 40 Centavos zahlen) beim Cartorio meine Unterschrift . Ich benötigte folgende Unterlagen:

- Geburtsurkunde, überbeglaubigt von deutscher Behörde (z. B. durch Regierungspräsident oder Standesamt I in Berlin) und legalisiert durch das örtlich zuständige Brasilianische Konsulat in Deutschland

- Paßkopie (auch die Seite mit Ein- und Ausreisestempel), notariell beglaubigt (Achtung, nicht alle Notare sind dem Konsulat bekannt, Liste im Internet) und legalisiert durch das örtlich zuständige Brasilianische Konsulat in Deutschland

- (da ich geschieden war) Heiratsurkunde mit Vermerk der rechtskräftigen Scheidung, überbeglaubigt von deutscher Behörde (z. B. durch Regierungspräsident) und legalisiert durch das örtlich zuständige Brasilianische Konsulat in Deutschland.

Die Unterlagen zusammen mit der unterschriebenen Vollmacht schickte ich meiner Verlobten per Fedex.

Die benötigte portugiesische Übersetzung der Unterlagen in deutscher Sprache ist in Brasilien gemacht worden.

Mit diesen Unterlagen konnte in Brasilien meine Verlobte auf Grund der Vollmacht die Heirat beantragen.

Ich mußte nicht in Brasilien warten. Der Nachweis der legalen Ein- und Ausreise (Paßkopie mit Stempeln) reichte.

Die Heirat (vorsichtshalber mit Dolmetscherin für mich) fand einen Monat nach Zugang der Unterlagen beim Cartorio statt.

Die Heiratsurkunde habe ich in Brasilien vom Deutschen Generalkonsulat legalisieren lassen. Dort haben wir auch eine Namenserklärung abgegeben. Diese ist mit der übersetzten und legalisierten Heiratsurkunde zum Standesamt I in Berlin gesandt worden (meine Frau wohnt in Brasilien, ich noch in Deutschland, weshalb Berlin zuständig ist). Ich habe vom Standesamt eine Bescheinigung über die (neue) Namensführung nach Heirat erhalten.

Bild von Gast

und dann

und dann ist seitdem die heirat mit allem pipapo hier in deutschland anerkannt?

Bild von Xitana

Brasilien Dänermark

Hallo !ich habe in jahr 2002 in Brasilein Geheiratet war alles super aber kostet flug und so weiter. Ich bin geschieden und dieses jahr habe ich in Dänemark Geheiratet war sehr schnell und  billiger!! aber in Brasilien muss ich  für das erste ehe die scheidung zu bezhalen!!! So ist das wenn es schnell geht dann in Dänemark!!

 

Bild von Natal

Kann nur bestätigen, sind

Kann nur bestätigen, sind frisch in Dänemark verheiratetSmile

Nicht über http://www.brasildienst.de/, alles war viel einfacher und garnicht kompliziert.

Bild von Gast

Heiraten in Dänemark

Hallo Natal,

wie genau hast Du das gemacht mit Dänemark? über eine Agentur? Ich habe mir die Preise angesehen und von 300-1600 Euro ist alles dabei. Nach der Heirat kann der brasilianische Partner dann in Dt bleiben oder muss er erst mal wieder nach Brasilien?

Vg Holger

Bild von Gast

Heirat Daenemark

Hallo,

moechte gerne meinen brasiliansichen Freund naechstes Jahr in Daenemark heiraten - was fuer Dokumente muss er dafuer besorgen - weiss das jemand?

wie lange dauert die Doku-Vorbereitung?

lg